Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

EINE KURZE GESCHICHTSLEKTION

Die Pfadfinderbewegung ist 1907 von Lord Baden Powell (BP) gegründet worden. Sie hat zum Ziel, junge Menschen durch altersgerechte Aktivitäten, Erlebnisse in der Natur und durch das Leben in Gemeinschaft zu verantwortungsvollen und kritischen Erwachsenen zu erziehen.

Die Pfadfinderabteilung St. Martin-Ursula gibt es im jetztigen Zustand noch nicht seit Urzeiten. Vorher waren die beiden Abteilungen St. Martin und St. Ursula zwei eigenständige Vereine. St. Martin war eine Bubenabteilung und bei St. Ursula waren nur Mädchen. Aufgrund der geographischen Nähe, spannten die beiden Abteilungen immer wieder zusammen und fusionierten im April 2001 zur geschlechtergemischten Pfadiabteilung St. Martin-Ursula. Im Frühjahr 2007 heirateten wir ausserdem die Pfadiabteilung Dalbedoor, die seitem ein wichtiger Bestandteil unserer Gruppe sind.

St. Martin-Ursula ist als Verein organisiert und gehört dem Bezirk KPK (Katholischer Pfadfinder Korps) an. Der KPK ist der grösste Bezirk in der Pfadi Region Basel und umfasst 18 Abteilungen. Neben dem jährlich stattfindenden Niggi-Näggi-OL, sowie dem im zwei Jahre Turnus stattfindenden KPK-Pfingstlager übernimmt der Bezirk die Betreuung der Abteilungen und ist Ansprechperson für die Abteilungsleitung.

Der Bezirk KPK gehört dem Kantonalverband Pfadi Region Basel (PRB) an, welcher dem Dachverband der Pfadi Bewegung Schweiz (PBS) angeschlossen ist. Die PBS selbst, ist Mitglied der weltweiten Verbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, WAGGGS und WOSM.

Unsere Abteilung ist als Jugendverein der Pfarrei St. Marien angeschlossen.